Für eine sinnvolle und langlebige Welt!

n den letzten Jahren habe ich viel Zeit damit verbracht über Umwelt nachzudenken und wie wir als Gesellschaft etwas geschaffen haben, das gegen uns selbst arbeitet. Die Zerstörung der Umwelt ist der klarste Fall selbstzerstörerischer Aktivitäten unserer Gesellschaft. Aber auch viele andere Dinge, die ein gesundes und sinnvolles Leben ausmachen, werden von uns total vernachlässigt. Lasst mich das ein bisschen genauer ausführen…

Anthropologen erzählen uns, dass Erfahrungen wie Singen, Tanzen oder Musik machen uns angeboren sind. Egal wohin wir auf der Welt schauen, überall gehört Musik zum gesellschaftlichen Leben dazu. Mit der Entwicklung und Modernisierung der Gesellschaft beschäftigt sich der Durchschnittsbürger immer weniger mit Musik. Die meisten von uns werden zu passiven Konsumenten der Musik als ein Produkt, anstatt sich aktiv an der Produktion von Musik zu beteiligen. Andererseits wird es für diejenigen, die Musik machen, schwieriger dafür entlohnt zu werden. Augenscheinlich verdienen nur die großen Produktionsfirmen an der produzierten Musik (= ein wichtiger Beitrag für die Gesellschaft und uns Menschen). Natürlich mit Ausnahme dieser Handvoll an berühmten Musikern, die zu absoluten Stars werden. Damit warnt uns unsere Gesellschaft davor uns für Musik zu interessieren, weil es uns zu wenig finanzielle Vorteile bringt. Nach dem Motto: Du kannst dir eh keinen Lebensunterhalt damit verdienen, als versuch es gar nicht.

Gleiches gilt in der Kunst. Als Kinder haben wir uns alle mit Kunst beschäftigt, wir haben Bilder gemalt usw. Doch nun verwenden wir unsere Hände nur mehr am Schreibtisch im Büro, für den Fernsehschalter auf der Couch… Diejenigen, die aktiv Kunst produzieren können damit nicht Leben, stattdessen werden ihre Werke mit Massenprodukten aus den Warenhäusern ersetzt – Produkte, die für uns keinen Wert haben und deren Lebensdauer auch sehr begrenzt ist.

Bekleidung ist für uns Menschen zentral. Wir müssen uns etwas anziehen und warm zu haben. Als menschliche Wesen drücken wir uns dadurch aus was wir tragen. Diejenigen, die unsere Kleidung produzieren wurden im Laufe der Zeit aber total abgewertet. Produzenten nachhaltiger Bekleidung tun sich oft schwer, davon Leben zu können (“45 € für ein T-Shirt, dessen Hersteller keiner kennt? Das ist der pure Wahnsinn… total überteuert!!”). Konsumenten behandeln Kleider wie Plastikteller – tragen und wegwerfen. Noch dazu muss jedes Kleidungsstück irgendwie in die aktuelle Mode passen. Keiner beschäftigt sich damit, wie angenehm ein spezieller Garn sein kann, oder gut sich eine spezielle Wolle auf der Haut fühlt. Man stellt gar keinen Anspruch mehr an die Bekleidung langlebig sein zu müssen.

Wir sind so weit von unserer Nahrungsproduktionskette entfernt, dass die meisten von uns Nahrung konsumieren, die uns gar nicht sättigt. Eigentlich brauchen wir nur Nahrung, die uns Energie gibt, die wir verdauen und verarbeiten können. Stattdessen verabreicht uns die Industrie Nahrung, die unser Krebsrisiko erhöht und unseren Cholesterinspiegel in die Höhe schnelle lässt. Gleichzeitig müssen aber Bauern, die unsere gesunde und wichtige Lebensmittel zu Verfügung stellen, oftmals um ihr überleben kämpfen. Auch hier haben wir im Laufe der Zeit.

Werfen wir einen Blick in unser Bildungssystem. Lehrer bilden und bauen unsere Zukunft aus. Häufig kommt es aber vor, dass Lehrer mit einem Gehalt von 1400€ über die Runden kommen müssen oder jedes Jahr irgendwo anders hinversetzt werden. Ärzte müssen oft 12 Stunden am Stück arbeiten und sollten trotzdem bei jedem Patienten 120% Einsatz zeigen. Gewisse Dinge, die für unsere Gesellschaft von essentieller Notwendigkeit sind, haben im Laufe der Zeit jegliche Rationalität verloren.

Die Gesellschaft in der wir leben, belohnt Gier und bestraft Gesundheit und Nachhaltigkeit.

Unsere Wirtschaft braucht eine neue Ausrichtung. Eine Wirtschaft, die der Entwicklung der Menschheit positiv gegenübersteht, nicht unter dem Mantel des ständigen Wachstums unser Umfeld sukzessive zerstört. Ich hoffe, dass das Umweltproblem jeden von uns zu einem Umdenken zwingt und bringt.

Wir alle spielen in dieser anstehenden Veränderung (die gemacht werden muss!!!!) eine Schlüsselrolle. Jedes Mal wenn wir Geld ausgeben, müssen wir uns entscheiden. Wir können uns für eine selbstzerstörerische Lösung oder für eine nachhaltige Entwicklung entscheiden. Jede Entscheidung kann uns einer besseren Welt näher bringen. Essen, Fahrzeuge oder Kleider – jede noch so kleine Entscheidung bringt Konsequenzen mit sich.

Eine langfristige Zukunft verlangt gute/nachhaltige/sinnvolle/durchdachte Entscheidungen. Triff auch du die richtige Entscheidung und baue eine sichere Zukunft für dich, deine Kinder, deren Kinder und alle anderen auf der Erde auf.

 

Seas und bis bald!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s